Freitag – Bluesfestival mit B.B. & The Blues Shacks, The Big Swamp, The Black Sorrows

Erläuterung zu den Ticketpreisen:

 

1. Preis: VVK = Vorverkauf (zzgl. Gebühr von ca. 10% – VVK-Stellen oben bei Tickets)

2. Preis: VB = Verbindliche Kartenvorbestellung (Kontaktformular)

3. Preis: AK = Abendkasse

Datum: Freitag, 07.09.2018
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK 25,00 EUR/VB 28,00 EUR/AK 30,00 EUR

Freitag – Bluesfestival mit B.B. & The Blues Shacks, The Big Swamp, The Black Sorrows

B.B. & The Blues Shacks

29 Jahre weltweit auf Tour, das sind mehr als 4000 Konzerte.
Die BBs lieben ihre Musik und spielen den Blues so gekonnt, daß selbst die Amerikaner inzwischen den Hut vor dieser deutschen Band ziehen. Mit ihrer Mischung aus !Rhythm & Blues* und einem Hauch “Sixty Soul” haben Sie sich eine Fangemeinde um den ganzen
Globus erspielt.

Die Band erhielt zahllose Auszeichnungen wie den “German Blues Award” und den Titel “beste Bluesband Europas” durch französische Musikredakteure, ihre CD “Unique Taste” wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik prämiert.
B.B. & The Blues Shacks stehen für großartige Live-Auftritte und haben sich so auch als Top-Act in Übersee etabliert.
Sie spielten in Dubai, auf dem Doheny Festival in Los Angeles und beim Byron-Bay-Festival in Australien mit Künstlern wie Bob Dylan, B.B. King und Elvis Costello vor Zehntausenden.

Frontmann Michael Arlt (vocal und harp) gehört längst zur ersten Liga europäischer Blues- und Soulsänger. Er ist zudem ein einzigartiger Entertainer. Sein Bruder Andreas Arlt ist ein eleganter Stilist und wird inzwischen als Weltklasse-Gitarrist gehandelt.
Mit Fabian Fritz an Klavier und Orgel konnte die Band ein weiteres Genie für den eigenständigen Sound verpflichten. Henning Hauerken (Kontrabass und E-Bass), sowie Andre Werkmeister (Schlagzeug) liefern den einzigartigen Drive und Groove, den man noch vom Konzert mit nach Hause nimmt.

Aktuelles Album: Reservation Blues

www.bluesshacks.com

Besetzung

Andreas Arlt – guitar, vocals
Michael Arlt – vocals, harmonica
Fabian Fritz – piano, organ
Henning Hauerken – electric + upright bass
Andre Werkmeister – drums, percussion

Ladies & Gangsters: It’s Blues Time.

The Big Swamp

Der Südosten der Vereinigten Staaten. Wiege des Blues. Die Kneipen und Anzüge der 50er sind kaum ein Flirren in der moskitogeschwängerten Luft. Genau die atmet The Big Swamp. Die Musik der vier Hildesheimer ist erdig, pulsierend, ursprünglich.

Delta Blues. Southern Rock. Swamp Rock.

Slide-Gitarre, Blues-Harp, Bass schaffen einen unverwechselbaren Stil. „Scharfer Juke-Joint-Sound aus Hildesheim“, staunten die Redakteure von „Gitarre & Bass“ nach den ersten Aufnahmen. Die Musik von The Big Swamp fließt durch die Gehörgänge wie feuriger Whiskey durch die Speiseröhre. Die Band schwimmt in denselben Gewässern wie Shawn James, Foghat, R.L. Burnside, Jack White, Wucan, Siena Root oder Blackberry Smoke.

Über 2000 Musikliebhabern gefällt die Gruppe auf Facebook. 4000mal haben Kenner die Songs von The Big Swamp allein auf Soundcloud gehört. 10.000 Klicks zählt Youtube für „River Mud“. Das Erstlingswerk der Gruppe, „Sober And Nice“, ist vergriffen.

Das dritte Album „Come Over, Come Home“ erscheint am 29. September. Gemastert wurde es in Nashville, Tennessee. Verantwortlich war TrueEast-Mastering. Dieselben Klangkünstler machten bereits den Vorgänger, das gefeierte „Heavy Load“, zum Hörerlebnis. Die Aufnahmen von allen drei Silberlingen entstanden in den 7V-Studios von Achim Sauer.

The Big Swamp sind schon lange kein Geheimtipp mehr. Die Platten der Swamp-Rocker sind unverzichtbarer Bestandteil im Plattenregal jedes Blues-Fans.

Besetzung:
Jan Strobel – Gesang, Slidegitarre, Harp
Dennis Krastinat – Gitarre
wena – Bass
Axel Gertig – Schlagzeug

www.thebigswamp.de

The Black Sorrows (AU)

Blues Roots Rock

“a real thumping jangling Mississippii-by-way-of-Melbourne rock and roll band”

Legends of Australian Music Die Black Sorrows touren durch Deutschland, um die kürzlich erfolgte Unterzeichnung beim deutschen Roots-Label Blue Rose Records und die Veröffentlichung ihres neuesten Albums “Citizen John” in Europa zu unterstützen. Das ist die erste Deutschland-Tour der Band.

Joe Camilleri und The Black Sorrows sind seit Jahrzehnten an der Spitze der Australischen Musikszene. Berühmt für ihre hochenergetischen Live-Shows, ihr musikalisches Können und ansteckende raue, rootsy Rhythmen, waren die Black Sorrows ohne Unterbrechung aktiv mit Recordings und Auftritten seit Joe die Band 1984 gründete. Kein musikalischer Stil wurde ausgelassen, sei es Gospel oder Sweet Soul, Blues, Country oder Rock’n’Roll.

Joe Camilleri kam zu nationaler Prominenz als Frontmann der einflussreichen ’70er r&b Gruppe Jo Jo Zep and The Falcons. Nach der Auflösung der Falcons, gründete er The Black Sorrows mit mehreren unabhängigen Alben. Der grosse Erfolg kam mit dem Angebot eines weltweiten Plattenvertrags durch CBS/Sony. Unermüdlich machten The Black Sorrows zahlreiche Konzerttouren in Australien, spielten vor ausverkauften Sälen quer durch Europa, erzielten 18 ARIA Nominierungen sowie zwei ARIA Awards, gewannen zahlreiche Gold- und Platin Schallplatten und verkauften weit über zwei Millionen Alben.

Als Führer von zwei der erfolgreichsten Bands Australiens und mit einer Musikalischen Karriere, die such über fünfzig Jahre erstreckt, wurde Joe von Rolling Stone Australia mit dem Titel Living Legend geehrt. 2007 wurde er in die ARIA Musik Hall of Fame eingeführt. Versionen seiner Songs wurden von einer Vielfalt anderer Künstler, von Elvis Costello bis John Denver, eingespielt.

www.theblacksorrows.com.au

Kartenvorbestellung

Bitte beachten Sie: Die Kartenvorbestellung ist verbindlich! Karten dürfen erst mit der Vollendung des 18. Lebensjahres bestellt werden. Bitte bestätigen Sie am Ende des Bestellformulares, dass Sie diese Hinweise zur Kenntniss genommen haben. Die IP Adresse wird mit jeder Bestellung gespeichert, zu Ihrer und unserer Sicherheit. Alle mit (*) Sternchen gekennzeichneten Bereich sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Wichtiger Hinweis: Die Bestätigungsmail, welche Sie im Anschluss an die Ticketbestellung bekommen, bitte unbedingt ausdrucken und am Einlass vorzeigen!

Die Tickets müssen bis 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt und bezahlt werden.

“Spassbesteller” auf anderer Leute Namen werden zur Anzeige gebracht!

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen. (es ist nach 16 Uhr am Veranstaltungstag)

 
close
Facebook Iconfacebook like buttonYouTube Icon