** Liebe Konzertbesucher, aufgrund der noch immer sehr angespannten Lage kommt es leider vermehrt zu Verschiebungen von Terminen! Bitte schauen Sie deshalb immer mal wieder vorbei auf der Website bzw. bei Facebook. Wir halten Sie auf dem Laufenden! ACHTUNG, alle bisher erworbenen Tickets behalten auch weiter ihre Gültigkeit! **

 

Der Liveclub Tante JU in Dresden heisst euch ganz herzlich willkommen!

Ann Vriend (CAN) – Verlegt nach 2022

Freitag, 23.04.2021, Einlass: --,-- Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK 23,00 EUR/VB --,-- EUR/AK --,-- EUR
Ann Vriend (CAN) – Verlegt nach 2022

Preisgekrönte kanadische Stimmgewalt mit neuer Single „When It´s You“ auf großer Deutschlandtour!

Wenn ANN VRIEND (AV) ihre Stimme erhebt, weiß man sofort, wo Soul und Blues herkommen – aus ihrer tiefsten innersten Seele. Die mehrfach ausgezeichnete kanadische Sängerin, beeindruckt mit einzigartigen vokalen und instrumentalen Fähigkeiten und kompositorischer Finesse und trifft mit ihrer universellen Botschaft für Toleranz und Empathie direkt ins Herz. Wer AV einmal live erlebt hat, ist überwältigt von ihrer Stimmgewalt, ihrer Wucht und Eindringlichkeit in ihren Texten, die musikalisch von ihrem mitreißenden Pianospiel hervorragend unterstützt wird.

Ann Vriend (CAN)Die preisgekrönte kanadische Sängerin und Songwriterin ist bekannt für ihren aufstrebenden, evokativen Gesang aus Soul, R&B und Blues. Sie beherrscht die Kunst der kraftvollen Belting-Technik, um sie für ihre Themen einzusetzen. Mit ihrer unwiderstehlichen Kombination aus konsequentem Eigensinn und aufrichtiger Verletzlichkeit erschafft sie ihre unverwechselbare Handschrift aus griffigem Großstadtsoul und Blues, mit Ausflügen in den Retro-Funk, Jazz und Country. Mit ihrem ganz eigenen kanadischen R&B reiht sie sich in die reiche Tradition klassischer Soul-Künstler ein, deren beeindruckende Aufnahmen sowohl ansteckend Spaß machen als auch gesellschaftliches Nachdenken anregen, ohne jedoch zu predigen oder simpel zu sein.
Oft mit ihrem großen stimmlichen Vorbild Aretha Franklin verglichen, hat AV als Independent-Künstlerin mehr als 18.000 Alben allein durch ihre live-Auftritte verkauft. Zu den jüngsten Auszeichnungen zählt der Cobalt Music Prize 2019 in Torontofür den Song „It’s Happening“. 2017 gewann sie bei den Canadian Maple Blues Awards diesen Preis mit „All That I Can“. Mit diesem Song begeistert sie aktuell die deutschen Radiostationen und wurde Anfang 2019 zum ZDF-Morgenmagazin eingeladen. Sie war ausserdem Siegerin des landesweiten Ottawa Bluesfest „She’s the One“, 2018 gewann sie die „R&B/Soul-Aufnahme des Jahres“.

Aus bescheidenen Verhältnissen aus dem östlichen Teil von Edmonton stammend, hat AV die vergangenen 10 Jahre in dem problematischen und auch berüchtigten Stadtteil McCauley gewohnt. Sie scheut sich deshalb nicht davor, diese sozialen Missstände in ihren Songs anzusprechen wie auch durch großes Engagement den Blick darauf zu richten. So entstand auch ihre letzte EP FLAME, in der sie wachrütteln und sensibilisieren will. So arbeitetet AV 2018 in zwei verschiedenen Schulen ihrer Heimatstadt. „It’s Happening“, die erste Singleauskopplung und Cobald Music Prize-Gewinner-Song 2019, wurde mit dem Schülerchor einer Grundschule im Norden von Edmonton aufgenommen. Die Schüler stammen aus Kriegsgebieten oder verarmten Verhältnissen und sind traumatisiert. Der Song beschreibt das Überwinden von harten und unfairen Umständen in diesen schwierigen Stadtbezirken und steht stellvertretend für die weltweite Bewegung gegen eine übermäßig wohlhabende Elite. AV nahm gemeinsam mit den Schülerinnen und dem Multi-Hit-Produzenten Tino Zolfo den Song im Studio auf. Die Kinder im Chor von „It’s Happening“ sind der lebende Beweis dafür, dass die Entwicklung hin zu einer von AV besungenen Gesellschaft mit mehr Inklusion und ethischen Werten bereits geschieht. Mit einer Stimme, die an die verstorbene Aretha Franklin zu frühen Gospel-Zeiten erinnert, ruft AV kraftvoll und mutig dazu auf.

In den vergangenen 18 Monaten ist AV in Kanada, Japan, Australien, Schottland, Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden aufgetreten. Auf der kommenden Tour durch Deutschland wird AV als Trio mit Hammond-Organist Doug Organ (er heißt wirklich so!) und Soul-Backgroundgesang und Percussion von Fendercase spielen. Gemeinsam werden sie eine vom Keyboard geprägte Version von AVs soul- und gospelgetränktem Repertoire darbieten. Geschätzt und geliebt für ihren charmanten Umgang mit dem Publikum, ihrem selbstironischen kanadischen Humor, schafft sie es sowohl das „Mädchen von Nebenan“ zu verkörpern, als auch mit ihren emotionsgeladenen, stimmgewaltigen Performances Begeisterungsstürme als herausragende Künstlerin zu entfachen.

⇒ Mehr Informationen...

Marc Amacher & Band (CH) – Verlegt nach 2022

Samstag, 08.05.2021, Einlass: --,-- Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK 18,00 EUR/VB --,-- EUR/AK --,-- EUR
Marc Amacher & Band (CH) – Verlegt nach 2022

Marc Amacher & Band - Roadhouse Tour 2019 | Club Tante JU, Dresden | KonzertMarc Amacher begeisterte nicht nur Publikum und Jury von «The Voice of Germany» im Jahre 2016: Seine rauchige Stimme fällt immer und überall auf. Einordnen lässt er sich nicht gerne – er macht spontan, emotional, dynamisch Musik.

Der Autodidakt bekam seine erste Gitarre von seinem Großvater, der diese aus dem Patent Ochsner-Kübel gezogen hatte: „Hier Märcu, schau mal, ob du mit der noch was anfangen kannst.»

Marc Amacher macht nicht Musik, er ist Musik – mit Leib und Seele. Der echte Blues, der originale Boogie-Woogie und der authentische Rock n’ Roll gehen mit Amachers rauchiger Stimme direkt unter die Haut.

„Amacher“, das ist Musik aus Leidenschaft und eine mitreißende Show – faszinierend und immer wieder überraschend.

Ganz ungefährlich ist der Genuss nicht: Er macht süchtig

⇒ Mehr Informationen...

Randy Hansen (Seattle, USA) – Verlegt nach 2022

Freitag, 14.05.2021, Einlass: --,-- Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK --,-- EUR/VB --,-- EUR/AK --,-- EUR
Randy Hansen (Seattle, USA) – Verlegt nach 2022

Seit Jimi Hendrix´Tod 1970 gab es immer wieder Musiker, die versuchten, seine Musik so identisch wie möglich zu interpretieren. Doch so richtig gelang es wohl keinem – aus welchen Gründen auch immer, sowohl die musikalischen als auch die showmäßigen Charakteristika erfolgreich darzubieten. Seit den 80ern aber gibt es jemanden, der überraschenderweise tatsächlich in der Lage ist, Jimi´s Original Gitarrensounds verblüffend exakt nachzuempfinden: Randy Hansen. Aber damit nicht genug: wenn er singt, meint man, Jimi´s Stimme zu hören. Randy Hansen hat Jimi Hendrix sozusagen bis ins Detail „studiert“. Nicht umsonst wird er von Musikmagazinen und Musikkritikern in der ganzen Welt als Reinkarnation von Jimi betitelt. Wie ein Derwisch fegt das Energiebündel über die Bühne und zieht das Publikum in seinen Bann. Bereits als zwölfjähriger hörte er das erste Hendrix Album „Are You Experienced“.

Sein Ehrgeiz sich Jimi´s außergewöhnliche Feedback-Sounds draufzuschaffen, sollte sein weiteres Leben bestimmen. Mittlerweile in den USA hinreichend bekannt, tourte er mit vielen bekannten Musikern und Bands. Francis Ford Copolla war so von ihm begeistert, dass er Randy´s staccatoartige Gitarrensounds und bombastische Klangexplosionen als Effektsounds in dem Antikriegsfilm „Apocalypse Now“ einbaute. Sein überwältigendes Debut in Deutschland feierte Randy, als auch Uli John Roth von den Scorpions von Randy so begeistert war, dass er ihn für sein Konzert zu Ehren Jimi Hendrix engagierte, das in Köln im E-Werk stattfand und von WDR-TV aufgezeichnet wurde. („Tribute to Jimi Hendrix“). Es läuft immer wieder auf deutschenTV-Sendern.

Inzwischen hat Randy in Europa -Schottland, England, Finnland, Italien und insbesondere in „Good Old Germany“- diverse Fernsehshows sowie unzählige Live-Gigs mit seinen versierten Mitmusikern mehr als erfolgreich absolviert, und sich so eine feste Fangemeinde aufgebaut. Randy Hansens Band besteht aus zwei großen Köpfen der Musikszene: die Drums werden von Manni v. Bohr (Ex-Birth Control, Chefredakteur der Zeitschrift Drums & Percussion) gespielt und komplettiert wird das Duo von UFO Walter, dem jahrelangen Bassisten von Marla Glen. Sowohl in den USA als auch in Europa ist Randy Hansen zu einer Kultfigur geworden. Seine Konzerte werden nicht nur von Hendrix Fans sehnsüchtig erwartet und frenetisch gefeiert. In Deutschland wurden bis heute vier CDs sowie ein Video-Livemitschnitt & eine aktuelle DVD veröffentlicht. Zwei CDs beinhalten original Hendrix Songs („Classic Live“, Ananaz Records 1992 und „Hendrix by Hansen“, Affengeil Records 1993), die „Old Dogs New Tricks“ (Green Tree Records 1997) bringt eigene Kompositionen zu Gehör, bei denen Randy und seine deutschen Mitmusiker ihre Originalität und Professionalität auch bei eigenen Stücken unter Beweis stellen. 2000 veröffentlichte Randy Hansen seine CD „Tower Of Love“ (Manni V. Bohr, 2000), die von seinem Mitmusiker, Manager und Produzenten Manni von Bohr verwirklicht wurde und 2003 erschien „Good Intentions“ (Manni V. Bohr, 2003), auf der neben Hendrix´Song verstärkt eigene Stücke zu hören sind, die in gewohnter Hendrix`Manier interpretiert, aber doch das individuelle Songschreibergefühl von Randy Hansen zum Vorschein treten lässt.

In den Jahren 2005 – 2009 erscheinen 3 weitere DVDs & 1 Live-Cd, die auf der Europatour 2008 aufgenommen wurde.

Pressestimmen:
Jimi Hendrix nachmachen, darf man das, ist das nicht peinlich?(…) Keiner aber will und kann so nah am Vorbild sein wie Randy Hansen, der wie Hendrix aus Seattle/Washington kommt, sein Idol aber dennoch nie getroffen hat. (…) Das ging dann so weit, auch beim Konzert in Lebach am Samstag, dass Hansen die Fender Stratocaster mit Zähnen und hinter dem Rücken bearbeitete.(…) Aber ansonsten wirkte alles beinah so, als ob da der leibhaftige Hendrix einen ziemlich guten Tag gehabt hätte. Von den 500 Menschen in der Lebacher Stadthalle dürften 490 mindestens höchst zufrieden gewesen sein, hundert vielleicht sogar schwerst begeistert. Etliche weinten vor Rührung.(…) SAARBRÜCKER ZEITUNG, 2002

⇒ Mehr Informationen...
 
close
Facebook Iconfacebook like buttonYouTube Icon