Tipps für November:  ** 25.11. Queen-Party 2017 ** 01.12. Mr. Rod – Rod Stewart Show ** 09.12. Kiss Forever Band

Der Liveclub Tante JU in Dresden heisst euch ganz herzlich willkommen!

Queen-Party 2017

Samstag, 25.11.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK 26,00 EUR/VB 28,00 EUR/AK 30,00 EUR
Queen-Party 2017

Benefizkonzert zu Gunsten der Aids-Hilfe Dresden e.V.

Am 25.11.17 wird in der Tante JU die nächste „Queen-Party“ statt finden. Die aus der Dresden stammende Band MerQury gilt weltweit als anerkannte Queen-Tribute-Band. Die Band MerQury engagiert sich seit Jahren aktiv zu Gunsten der Aids-Hilfe Dresden e.V. und veranstaltet in Dresden einmal im Jahr in großem Rahmen die inzwischen traditionelle Queen-Party. Als Hommage an Freddie Mercury, der am 24.11.1991 an Aids verstarb, treten hier zusammen mit MerQury befreundete Künstler unterschiedlicher Stilrichtungen von Jazz bis Oper auf. Im abendfüllenden Programm werden stilübergreifende Interpretationen der Musik von Queen aufgeführt. Die Erlöse der Veranstaltung unterstützen den Kampf gegen eine der schrecklichsten Krankheiten der Welt.

Seit der Gründung der Band im Jahr 1991 spielte MerQury in weit über 1.500 Shows in 16 verschiedenen Ländern. Die Musiker der Band waren außerdem Hauptakteure in dem Erfolgsmusical „We Are The Champions“, welches von mehr als 200.000 Fans in ganz Europa gefeiert wurde.

Queen Party 2017 | Club Tante JU, Dresden | KonzertBei der Queen-Party geht das Konzept von MerQury mit einer Mischung aus täuschend echt interpretierten Queensongs und eigenen kreativen Stilistiken voll auf. Die fünf Vollblutmusiker überzeugen selbst eingeschworene Queenfans und bieten den Besuchern ein außergewöhnliches Konzerterlebnis. Die gelungene Kombination von brillantem Sound, aufwendiger Lichtshow mit explosiven Pyroeffekten, schrillen Kostümen und jeder Menge Publikumsinteraktion machen jedes Konzert von MerQury unvergleichlich. Als Frontmann überzeugt der aus Montreal stammende Johnny Zatylny nicht nur optisch in der Rolle von „Freddie Mercury“. Vor allem stimmlich brilliert der Sänger in schwierigen Passagen weltbekannter Queensongs. Als extravaganter Entertainer gewinnt er in kürzester Zeit die Sympathie der Zuschauer. Zu dieser traditionellen Veranstaltung lädt MerQury als Gastgeber bekannte regionale, nationale und internationale Künstler*innen nach Dresden ein.
Gemeinsam feiert man in einer Hommage das musikalische Erbe des Frontmanns von Queen. Über die letzten 20 Jahre hat sich eine große Anzahl von Künstlern zur Queen-Party die Klinke in die Hand gegeben.

Internationale Gäste wie z.B. Jimmy Somerville ( Bronski Beat, The Communards ), Chris Thompson ( Manfred Mann`s Earth Band ), Phil Bates (ELO ), Edson Cordeiro und Barbara Helfgott traten bei diesem Benefizkonzert genauso auf wie nationale Gäste. So musizierten zusammen mit MerQury Julia Neigel wie auch bekannte Künstler aus Dresden, z.B. Olaf Schubert, electra und Klazzbrothers.

Ebenso engagierten sich in dieser Veranstaltungsreihe in den vorrangegangenen Jahren bedeutende kulturelle Institutionen wie die Staatsoperette Dresden (Orchester, Ballett, Chor ) und die Dresdner Kapellknaben. Da sich die Queen-Party in der Dresdner Kulturszene als echtes Highlight etabliert hat,
wurde die Dresdner Band MerQury 2012 für ihr vorbildhaftes Engagement auf dem Gebiet der HIV/Aids-Prävention mit der Sächsischen Ehrenmedaille „Für herausragende Leistungen im Kampf gegen HIV und Aids“ ausgezeichnet.

Weitere Infos finden Sie auf der Seite: www.merqury.com.

https://www.youtube.com/watch?v=Nw8coxFRaZQ

⇒ Mehr Informationen...

Mr. Rod – Rod Stewart Show – Club-Tour

Freitag, 01.12.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr
Eintritt: VVK 16,00 EUR/VB 19,00 EUR/AK 20,00 EUR
Mr. Rod – Rod Stewart Show – Club-Tour

Mit seiner markanten Stimme, seinen vielen Hits und nicht zuletzt seiner urigen Persönlichkeit begeistert er seit fünf Jahrzehnten weltweit sein ungebrochen zahlreiches Publikum – Rod Stewart.

„Mr. Rod“, die in Europa exklusive Hommage an den britischen Weltstar und seine Lieder, überzeugt auf ganzer Linie mit einer professionellen Show voller emotionaler Höhepunkte.

Mit bestechend kreativen Interpretationen unvergesslicher Songs wie „Sailing“, „Maggie May“, „Da Ya Think I’m Sexy“, „Baby Jane“, „The First Cut Is The D
eepest“ und vieler anderer mehr, weiß der sympathische Könner „Mr. Rod“ immer wieder zu faszinieren.Nicht nur in Europa, sondern auch in Metropolen wie Singapur, Hongkong, Miami, Caracas oder Dubai zeigten sich die Fans bei seinen Konzerten begeistert.

A-capella-Passagen und musikalische Animationen auf höchstem Niveau machen diesen mitreißenden Showact zu einem einmaligen Erlebnis von perfektem Entertainment.

Mit ganz großem Gefühl oder einfach nur ausgelassen rockig, ein Stück von jeder seiner vielen Facetten findet sich wieder an diesem Abend voller Erinnerungen und Überraschungen mit der Musik von Rod Stewart – in der unwiderstehlich guten Show von “Mr. Rod”!

⇒ Mehr Informationen...

Physical Graffiti (D) – The Ultimate Led Zeppelin Experience

Samstag, 02.12.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: VVK 16,00 EUR/VB 19,00 EUR/AK 20,00 EUR
Physical Graffiti (D) – The Ultimate Led Zeppelin Experience

PHYSICAL GRAFFITI, die bereits mehrfach zu Gast waren und deren Fangemeinde seit dem ständig gewachsen ist, werden in ihrer einmaligen Show nicht nur die Augen der Fans von LED ZEPPELIN zum Leuchten bringen.

Schon zahlreiche Bands haben versucht, die Songs von Led Zeppelin so originalgetreu wie möglich wiederzugeben und zu interpretieren, doch nur wenige waren wirklich erfolgreich. Im Jahre 1997 änderte sich dies allerdings. Die Band Red Stuff, die hauptsächlich Songs aus den siebziger Jahren spielte, wurde von ihren Fans aufgefordert, ihr Led Zeppelin Repertoire auszuweiten, was zur Gründung einer der wahrscheinlich besten Tribute-Bands namens Physical Graffiti führte.

Der Name Physical Graffiti ist gleichzeitig Titel des 1975 erschienenen Albums von Led Zeppelin, wodurch ein direkter Bezug zur Originalband hergestellt wird, denn wenn dieses Stichwort fällt, weiß jeder Rockfan, was und vor allem wer gemeint ist. Letztere sind in gewisser Weise Vergangenheit, doch ihr musikalisches Erbe wird mit großem Stolz von Physical Graffiti am Leben erhalten.

Jedes Bandmitglied weißt einen enormen musikalischen Background auf. Der Sänger Andrew Elt beispielsweise spielte bereits in Bands wie Gin On The Rocks, Sleeze Beez und tourt mit dem Gitarrenvirtuosen Walter Trout. Dort fungierte er zunächst als Tour-Manager, später stand er gemeinsam mit der Band auf der Bühne und gab sowohl sein gesangliches als auch instrumentales Können zum Besten. Generell ist Andrew Elt als ein sehr gefragter Sänger für Rocksessions zu beschreiben, denn mit seiner Stimme vermag er die originären Tonlagen von Bands wie Led Zeppelin, Deep Purple, Guns N’ Roses, AC/DC, Van Halen usw. verblüffend gut nachempfinden.

Der Bassist Dave Harrold brachte sich das Gitarrespielen selbst bei, widmete sich jedoch relativ schnell dem Bass und stellte mit diesem sein Können in den holländischen Bands Re-Experience, Clemens V.D. Ven Band und Boerenleenband unter Beweis. Schließlich hat er noch die Mandoline in sein Repertoire aufgenommen, womit er seine Kollegen von Physical Graffiti bei einigen wundervollen Led Zeppelin Akustik-Nummern in typischer John Paul Jones-Manier begleitet.

Der Gitarrist Daniel Verberk begann mit 11 Jahren mit diesem Instrument, arbeitete später als Backline-Techniker für Vengeance, war daraufhin Gitarrist in den Bands Heavy 70’s und The Moon und tourt seit 2006 als Stagemanager und Backline-Techniker mit Mothers Finest.

Jan Gabriel ist der Schlagzeuger von Physical Graffiti. Seit langer Zeit tourt er mit seiner Big Band durch die USA und Europa. Zudem unterstützt er u.a. Bands wie die Guano Apes auf der Bühne. Ferner ist er in unterschiedlichen klassischen Orchestern aktiv und als Lehrer betreut er das Projekt Band Apart, in dem Quentin Tarantinos Filmmusik gespielt wird.

Physical Graffiti zeigen auf der Bühne ihr großes künstlerisches Talent, indem sie gekonnt die Songs von Led Zeppelin interpretieren. Sie haben es einfach drauf und rocken! Weswegen natürlich die große Unterstützung ihrer Fangemeinde keineswegs verwundert.

Physical Graffiti decken das ganze Spektrum von „Rock & Roll“ bis „Kashmir“ ab. Sie verleihen ihrer Show mit „Dazed & Confused“ und einem erstaunlichen Mix aus „Whole Lotta Love“ und „Moby Dick“ einen ganz eigenen, umwerfenden, begeisternden Charme.

Led Zeppelin wird niemals wieder die Musikbühnen zum Glänzen bringen – gut, dass wir „Physical Graffiti“ haben…

Tun Sie sich einen Gefallen und sehen Sie und hören Sie, wie „Physical Graffiti“ eine der erstaunlichsten Rock-Bands aller Zeiten wieder auferstehen lässt.

Line Up:
Andrew Elt: vocals
Dave Harrold: bass
Daniel Verberk: guitars
Jan Gabriel: drums, percussions

⇒ Mehr Informationen...
 
close
Facebook Iconfacebook like buttonYouTube Icon